Stammapostelbesuch in Dessau

Ein Wort des Trostes stand am Beginn, die Treue Gottes und die Treue der Braut Christi standen im Mittelpunkt des Dienens des Stammapostels im Festgottesdienst am Sonntag, 17. August 2008 in der Kirche Dessau. Die Gemeinden in Mitteldeutschland, Belarus und Polen konnten den Gottesdienst per Satellitenübertragung miterleben.

"Habt Dank für eure offenen Herzen und eure schöne Aufnahme", mit diesen Worten gab der Stammapostel am Schluss des Festgottesdienstes am Sonntag, 17. August 2008 in der Kirche Dessau seinem Empfinden Ausdruck.

Der Gottesdienst stand unter dem Wort Psalm 89,9:

"Herr, Gott Zebaoth, wer ist wie du? Mächtig bist du, Herr, und deine Treue ist um dich her."

Zu Beginn seines Dienens tröstete der Stammapostel alle, die Not, Sorge, bittere Verhältnisse durchleben, mit dem Wort Hebräer 12, 11:

"Jede Züchtigung aber, wenn sie da ist, scheint uns nicht Freude, sondern Leid zu sein; danach aber bringt sie als Frucht denen, die dadurch geübt sind, Frieden und Gerechtigkeit."

Züchtigung, so der Stammapostel, meint Prüfung, Anfechtung, einen Erziehungsprozess, in dem die Seele geformt wird nach dem Willen des Herrn. Denen, die die Züchtigung als göttliche Schule begreifen, bringt sie Frieden, das Erleben der Nähe Gottes und schließlich die Vollendung der Seele.

In seinen Gedanken zum Textwort beleuchtete der Stammapostel zunächst die Treue Gottes: Wie man den Herrn auch betrachtet, immer ist seine Treue, seine Zuverlässigkeit, seine Wahrhaftigkeit zu erkennen. Sie zeigt sich z. B. in den Naturgesetzen und in der Zuwendung Gottes zu den Menschen.

Dann lenkte der Stammapostel den Blick auf unsere Treue. Gott erwartet von uns nicht nur äußere Treue, d. h. Bekenntnis zum christlichen Glauben, sondern innere Treue: Treue im Gebet, Treue in der Nachfolge, Treue im Opfer, Treue im Dienen, Treue im Warten auf den Herrn.

Bezirksapostel Alfons Tansahtikno aus Indonesien und Apostel Jürgen Loy aus Süddeutschland dienten mit.

Nach der Feier des Heiligen Abendmahles für die Entschlafenen empfingen Apostel Jens Korbien und seine Frau Karola den Segen zur Silberhochzeit. Der Stammapostel widmete dem Silberpaar das Wort "Die auf Gutes bedacht sind, werden Güte und Treue erfahren" (Sprüche 14, aus 22).


Am Vortag hatten die Schulchöre Magdeburg und Torgau gemeinsam mit dem Kammerorchester der Gebietskirche Sachsen-Anhalt in der Marienkirche Dessau ein Konzert dargeboten. Es stand unter dem Titel "Kommet herzu, lasst uns dem Herrn frohlocken!" und war dem Bezirksapostel i. R. Siegfried Karnick zu dessen 80. Geburtstag gewidmet.

verw / Fotos: Verlag Friedrich Bischoff