Mitleid ohne Hilfe ist wie Sonne ohne Licht!

Diese Kernaussage einer afrikanischen Fabel wurde denen vermittelt, die die Präsentation des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Thüringen e.V. besuchten.

Dieser Merksatz steht am Ende einer afrikanischen Fabel. Die Giraffe bedauert ein Äffchen, das in einen Brunnen gefallen ist, hilft ihm aber trotz ihres langen Halses nicht heraus. Frau Barbara Rogge, seit frühester Kindheit blind, fühlte sich nach eigener Aussage schon mehrmals wie jenes Äffchen. Sie erzählte diese Fabel während der Präsentation des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Thüringen. In eindringlicher, oftmals aber auch amüsanter Weise berichtete sie aus ihrem Alltag und beantwortete viele Fragen der Jugendtagsteilnehmer.

Frau Rogge begann ihren Kurzvortrag vor jeder neuen Zuhörergruppe mit einer auf die heutige Zeit bezogenen Interpretation des Bibeltextes aus dem 10. Kapitel des Markusevangeliums über die Heilung eines Blinden. Dabei ließ sie ihre Hände über ein in Braille'scher Punktschrift bedrucktes Papier wandern - sie las also mit ihren Händen!

Herr Haßkerl, stellvertretender Leiter des Thüringer Landesverbandes der Blinden- und Sehbehinderten, und Frau Göritz unterstützten die Präsentation und stellten interessierten Jugendlichen eine Reihe von praktischen Hilfsmitteln vor: sprechende Uhren, Farberkennungsgeräte oder Blindenschrift-Schreibmaschinen - um nur einige zu nennen. Besondere Beachtung fanden auch fünf starke Ringordner: das neuapostolische Gesangbuch in Braille-Schrift - es wird in einer Thüringer Gemeinde benutzt.

Nach der Veranstaltung lobten die Mitglieder des Landesverbandes das hohe Interesse und die Aufgeschlossenheit der neuapostolischen Jugend. Das größte Dankeschön für Frau Rogge und ihre Mitstreiter wäre, wenn jeder Besucher ihrer Präsentation beim Umgang mit Sehbehinderten zukünftig verständnisvoller und hilfsbereiter ist und Menschen mit Handicap in seine Gebete einbezieht.


Hilfsmittel für Blinde und Sehbehinderte: Blinden-ABC, Blinden-Schreibmaschine, Farberkennungsgerät, NAK-Gesangbuch in Blindenschrift (v.l.n.r.)

M.T.

Weitere Fotos: