Adressänderung der Kirchenverwaltung

(26.10.2013) Hamburg. Die Verwaltung der Neuapostolischen Kirche Norddeutschland ist umgezogen. Verwaltungssitz ist nun das kircheneigene Gebäude in der Curschmannstraße 25, 20251 Hamburg-Eppendorf. Damit gilt die bisherige Anschrift im Hamburger Abendrothsweg 20 nicht mehr. Das dortige Gebäude bleibt Eigentum der Kirche und soll für Wohnzwecke umgebaut werden.

Über den Umzug in die Curschmannstraße wurden die Kirchenmitglieder schon mittels der norddeutschen Gemeindebriefe (Oktober-Ausgabe) und durch Aushänge in den Gemeinden informiert. Nun konnte der Betrieb in den neuen Büroräumen erfolgreich aufgenommen werden. Telefonnummern und E-Mail-Adressen haben sich nicht geändert, die Abläufe funktionieren bereits reibungslos. „Unsere Arbeitsplätze sind komplett fertig gestellt“, so ein Verwaltungsmitarbeiter, „alles klappt und macht viel Freude.“

Tagesgeschäft und Tagungen

In der Verwaltung arbeiten – in Voll- wie in Teilzeit – Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die Kirchenleitung unterstützen und gleichzeitig als Dienstleister für die Kirchenbezirke und Gemeinden da sind. Zu den laufenden Aufgaben zählen unter anderem: Bauplanung und -überwachung, Buchhaltung und Controlling, Grundstücks- und Gebäudeverwaltung, Kommunikation, Organisation zentraler Veranstaltungen und Gottesdienste, Reisebuchung, Verwaltung der Mitgliederdaten oder zentraler Einkauf.

Das Verwaltungsgebäude ist nicht nur administratives Zentrum der Gebietskirchen, sondern wegen der zentralen Lage auch ein gern genutzter Tagungsort. An zahlreichen Abenden im Jahr fanden bislang Sitzungen von verschiedenen Arbeits- und Projektgruppen statt. Dieser Bedarf fand daher besondere Berücksichtigung bei der Planung der neuen Räumlichkeiten. Das Ergebnis: Eine Tagungs- und Konferenzetage, die aufgrund mehrerer flexibler Wände für Klein- wie Großgruppen gleichermaßen geeignet ist.

Norddeutschland und nördliches Ausland

Die Neuapostolische Kirche Norddeutschland setzt sich im deutschen Inland aus den Gebietskirchen Hamburg, Schleswig-Holstein, Bremen und Mecklenburg-Vorpommern zusammen. Außerdem betreut sie die ausländischen Bereiche Dänemark, Estland, Finnland, Grönland, Großbritannien, Irland, Island, Nordwegen und Schweden und ist Bestandteil der weltweit tätigen Neuapostolischen Kirche, die ihren Sitz in Zürich hat. Weitere Informationen zu Organisation und Aufbau der internationalen Kirche: www.nak.org

Text und Foto: Björn Renz