Neue Apostel- und Bischofsbereiche

(14.02.2015) Hamburg. Ende Januar informierte Bezirksapostel Rüdiger Krause alle Amtsträger der Neuapostolischen Kirche Norddeutschland über die für den 6. Dezember 2015 geplante Ruhesetzung von Apostel Dieter Böttcher. In dem Rundschreiben teilte der Bezirksapostel mit, „dass der Apostel nicht durch einen neuen Apostel ersetzt wird und der Arbeitsbereich von Apostel Böttcher aufgeteilt wird. Damit einher geht auch eine Neuordnung der Bischofsbereiche.“ Die Neuordnung der Bischofsbereiche wird am 1. März 2015 wirksam; die Neuordnung der Apostelbereiche am 6. Dezember 2015.

Nach neuem Plan werden unter der Leitung von Bezirksapostel Krause 21 Kirchenbezirke im deutschen Raum und elf ausländische Gebiete des Bezirksapostelbereichs Norddeutschland von zukünftig nur drei Aposteln und sechs Bischöfen geführt. Größte Neuerung dabei ist: Die sechs Bischöfe sind – bis auf eine Ausnahme – jeweils nur einem Apostel zugeteilt.

Aktuell arbeitet etwa Apostel Steinbrenner mit fünf Bischöfen zusammen, bald nur noch mit dreien: mit Rainer Knobloch, Wolfgang Novicic und David Middleton, der hauptsächlich mit Arvid Beckmann Apostel Uli Falk unterstützt. Thorsten Beutz, der bis dato in drei Apostelbereichen tätig war, steht mit Hans-Werner Hartwig Apostel Dirk Schulz zur Seite.

Keine Veränderung für Apostel Falk

Bischof Arvid Beckmann soll weiterhin die Kirchenbezirke Flensburg, Hamburg-Nord, Kiel und Neumünster betreuen. Dänemark hingegen fällt künftig in Bischof Rainer Knoblochs Zuständigkeitsbereich, zu dem auch Dänemarks benachbarte Länder Finnland, Norwegen und Schweden sowie die deutschen Bezirke Hamburg-West und Lübeck gehören.

Bischof David Middleton wird wie bisher ausschließlich im nicht-deutschsprachigen Raum tätig sein. Für die Betreuung Islands steht er Apostel Jörg Steinbrenner zur Seite, für die Betreuung von United-Kingdom-Süd, - Nord und -West Apostel Uli Falk. Da Apostel Falk auch zukünftig mit Bischof Beckmann zusammenarbeitet, ergeben sich für ihn keine Veränderungen.

Apostel Steinbrenner mit 15 Bezirken

Die größten Änderungen betreffen Apostel Steinbrenner: Bis dato trug er für zehn Kirchenbezirke Verantwortung, nach der Ruhesetzung von Apostel Böttcher werden es 15 Bezirke sein. Neben Grönland, Island und den erwähnten Bezirken Bischof Knoblochs kommen alle Bezirke des Apostels Böttcher hinzu – mit Ausnahme von Estland:

Güstrow, Lüneburg, Neubrandenburg, Pasewalk, Rostock, Schwerin und Stralsund werden ab Dezember von Apostel Jörg Steinbrenner besucht, dem Bischof Wolfgang Novicic unterstützend zur Seite steht. Ihm bereits vertraut sind die Bezirke Lüneburg, Güstrow und Schwerin, da sie neben Hamburg-Süd und Hamburg-West zum bisherigen Bereich zählten.

Neu im Apostelbereich Schulz: Hamburg

Bischof Hartwigs Gebiet erstreckt sich von Bremen über Stade und Wesermünde bis nach Wilhelmshaven. Bischof Beutz bereist nicht mehr Finnland, sondern die Hamburger Bezirke Ost und Süd und – nach wie vor – Emden, Delmenhorst/Oldenburg und Estland. Weitere Veränderungen sind bis zur Fusion mit der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland nicht wahrscheinlich.

Text und Foto: Björn Renz