Bezirksapostel richtet Augenmerk auf United Kingdom und Irland

(29.08.2015) Hamburg. Bezirksapostel Rüdiger Krause hat im Hinblick auf das am Sonntag, 4. Oktober 2015, stattfindende Erntedankfest, dem in der Neuapostolischen Kirche traditionell besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird, ein Schreiben verfasst, das im Rahmen der nächsten Gottesdienste in allen neuapostolischen Gemeinden Norddeutschlands verlesen wird. Schwerpunkt ist die Entwicklung der Kirche – und ihrer Gebäude – im United Kingdom und in Irland. Im Folgenden können Auszüge des Schreibens nachgelesen werden.

Ihr lieben Glaubensgeschwister,

(...) Zunächst danke ich euch sehr, sehr herzlich für eure Opferfreudigkeit. Mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln können wir die kirchliche Arbeit leisten. Unser Opfer gewährleistet nicht nur die Arbeit in meinem Arbeitsbereich mit den zu betreuenden Ländern. Darüber hinaus unterstützen wir die weltweite Kirche. (...)

Dank eurer Opferfreudigkeit ist es gelungen, unsere Geschwister in den betreuten Ländern Skandinaviens, in Finnland und in Estland mit den notwendigen Räumlichkeiten auszustatten und die kirchliche Arbeit dort zu gewährleisten.

Gerne möchte ich unser gemeinsames Augenmerk auf unsere Schwestern und Brüder im United Kingdom und Irland lenken. Wir besitzen dort insgesamt 40 Gemeinden, verfügen jedoch nur über 17 eigene Kirchengebäude. (...) Diese sind in die Jahre gekommen:

Die Bausubstanz ist im Vergleich zu Deutschland und Skandinavien wesentlich schlechter und wir müssen uns hier und da überlegen, in die vorhandenen Räumen überhaupt noch zu investieren oder an einen Neubau zu denken. Dies ist eine gemeinsame Aufgabe, die ich mit euch zusammen in den nächsten Jahren schaffen möchte.

Daher bitte ich euch sehr herzlich, zu diesem Erntedankfest ein ganz besonderes Opfer für unsere Geschwister im United Kingdom und Irland zu geben. Auch unsere Schwestern und Brüder in diesen Bereichen beteiligen sich selbstverständlich daran.

Bei Gelegenheit werde ich euch berichten, in welcher Form wir euer Dankopfer verwendet haben. (...) Schon heute danke ich euch sehr herzlich für eure Unterstützung. (...)

Euer

Rüdiger Krause