Neues aus Norwegen und Schweden

(11.02.2016) Oslo/Stockholm. Mit Sebastian Jaggi hat Norwegen einen neuen Bezirksevangelisten erhalten. Apostel Steinbrenner ordinierte ihn am Sonntag, 31. Januar 2016, in Oslo. Eine Woche später begleitete ihn Bischof Knobloch nach Stockholm, wo der Besuch von Stammapostel Schneider im Mai 2016 vorbereitet wurde und eine Arbeitsgruppe Musik tagte, bei der die Planung einer Chorliedersammlung auf dem Programm stand.

Am Wochenende von Freitag, 5. Februar bis Sonntag, 7. Februar 2016 erfolgte in der schwedischen Hauptstadt Stockholm der Startschuss für eine neue schwedische Chorliedersammlung, die eine Arbeitsgruppe von Musikern aus dem ganzen Land sowie aus Deutschland gegeben hatte.

Chorliedersammlung für Schweden

Die neue Chorliedersammlung wird zwei Abschnitte enthalten: Der erste Abschnitt, einem sogenannten internationalen Teil, verfügt über Lieder, die im deutschsprachigen Europa und anderen Bereichen neuapostolischer Chorliedersammlungen vertreten sind. Davon sind bereits einige Lieder in den aktuellen Liedsammlungen der schwedischen Chöre enthalten, müssen jedoch teilweise gravierend bearbeitet werden. 

Ein zweiter Abschnitt wird eine schwedische Zusammenstellung ergeben, die zwar nach den Rubriken des deutschen Gesang- und Chorbuches strukturiert sein, aber eigene Kompositionen beinhalten soll. Hierbei werden landestypische und bei Gemeindechören besonders beliebte Lieder zusammengetragen, ferner Kompositionen, die für bestimmte Anlässe und Chorgrößen besonders geeignet erscheinen.

In den kommenden Monaten wird sich die Arbeitsgruppe unter der Leitung von Priester Gerrit Junge, verantwortlich für die Musik der Kirche in Norddeutschland, mit sprachlichen und musikalischen Überarbeitungen vorhandener Literatur, der Neuübersetzung von Texten, der Sichtung von neuen Liedern, der Klärung von Rechten sowie mit Satz und Layout der neuen Sammlung beschäftigen. Ende 2017 soll sie dann fertig sein.

Bezirksevangelist für Norwegen

Große Freude für die Neuapostolische Kirche in Norwegen: Der Besuch von Apostel Jörg Steinbrenner und Bischof Rainer Knobloch in Oslo brachte für den Kirchenbezirk einen neuen Bezirksevangelisten mit sich: Sebastian Jaggi wurde ordiniert und außerdem als stellvertretender Bezirksvorsteher für Norwegen beauftragt. So unterstützt er Bischof Knobloch, der als Bezirksvorsteher tätig ist.

Der letzte große Höhepunkt für die Kirche in Norwegen liegt erst ein Jahr zurück: Stammapostel Schneider feierte am 30. November 2014 einen Gottesdienst mit Zefanja 3,12.16 als Predigtgrundlage: "Ich will in dir übrig lassen ein armes und geringes Volk; die werden auf des Herrn Namen trauen. Zur selben Zeit wird man sprechen zu Jerusalem: Fürchte dich nicht, Zion! Lass deine Hände nicht sinken!" (wir berichteten)

Text: Gerrit Junge, Björn Renz