• Der fürchterliche Anschlag in Nizza mit vielen
    Toten und Verletzten erschüttert nicht nur
    Frankreich, sondern auch unsere Herzen.

    „Wir stehen mit unserem Mitgefühl an der Seite aller betroffenen Menschen, auch an der Seite unserer Geschwister in Frankreich. Und wir beten um Trost und göttliche Hilfe“, sagt Bezirksapostel Koberstein, dem wir uns anschließen. „Täglich erreichen uns Nachrichten und Bilder von Katastrophen, Anschlägen und Kriegen. (...) Täglich beten wir für Opfer und Betroffene, für die Menschen in Not und Bedrängnissen.“