Am Anfang war ein Orgelschnuppertag

Mit dem Orgelschnuppertag hat der Verein „Juki aktiv“ einen Auftakt zur Förderung des Orgelspiel-Nachwuchses organisiert. Dazu waren acht Kinder und Jugendliche aus den Gemeinden Hermsdorf, Schleiz und Greiz gekommen. Eine weiterführende Ausbildung zu Orgelspielern in den Gemeinden ist fest im Visier.

Der Verein „Juki aktiv“ organisiert und finanziert zahlreiche Aktivitäten zur Förderung der Kinder und Jugendlichen aus den Gemeinden des Kirchenbezirkes. Mit diesem Orgelschnuppertag im Gemeindezentrum in Hermsdorf wurde nun ein Auftakt gemacht, Orgelspielernachwuchs auszubilden. Stefan Kothner aus der NAK-Gemeinde Schleiz, der als Musikschullehrer tätig ist, wird diese Ausbildung übernehmen. Zu diesem Schnupperkurs waren acht Nachwuchsmusiker, die bereits Musikschulausbildung im Fach Klavier erhalten, gekommen.

Neben viel Wissenswertem zur Geschichte, zum Aufbau und Funktionsweise einer Orgel, konnten die Anfänger bzw. Fortgeschrittenen in der Klavierausbildung die Königin der Instrumente ausprobieren und die Klangvielfalten testen. Der Anfang ist gemacht, Begeisterung geweckt. In zwei Gruppen, entsprechend des bisherigen Ausbildungsstandes, soll zukünftig die vom Verein finanzierte Orgelspielerausbildung in Gemeindenähe durchgeführt werden.

Eine Teilnehmerin schreibt dazu auszugsweise:

"Wir trafen uns am 18.02.2017, um das erste Mal auf einer Orgel zu spielen. Zuerst begaben wir uns auf Orgeltour durch die Jahrhunderte. Die erste Orgel wurde um 250 v. Chr. gebaut. In Paris steht eine Orgel von der Größe eines Einfamilienhauses. Wir lernten den Aufbau einer Orgel und den Klang von Orgelpfeifen aus Holz und Metall kennen. Jeder, der wollte, durfte auf der Orgel spielen oder probierte das Pedalspiel aus. Zum Abschluss trugen zwei von uns das Orgelstück „Arioso“ von Robert Jones vor. Dabei spielte einer die Melodie auf dem Manual und der andere die Bassstimme mit den Füßen."

Interessierte können sich beim Vereinsvorsitzenden Werner Knüpfer  (Tel.: 037432-20128) anmelden.