Lebendiger Glaube macht alles möglich

Bezirksjugendgottesdienst am Sonntag, den 07.05.2017 in Lehre

Priester Tobias Weitze diente der Jugend mit dem Bibelwort:

Der Herr aber sprach: Wenn Ihr Glauben hättet so groß wie ein Senfkorn, dann könntet Ihr zu diesem Maulbeerbaum sagen: Reiß dich aus und versetze Dich ins Meer, und er würde Euch gehorchen. (aus Lukas 17, 6)

Zu Beginn des Gottesdienstes ging er auf das vorgetragende Lied „Geh unter der Gnade“ ein und wünschte einen jedem von uns, immer wieder neu die Nähe und Liebe unseres himmlischen Vaters zu verspüren können. Schwerpunkt der Predigt war der Glaube und das Vertrauen zu Gott.

Wichtig ist es, in allen Lebenssituationen sich Gott zu zuwenden. Im Gebet können wir Gott unserem himmlischen Vater alles darbringen, was uns im Herzen bewegt. Er weiß um alles und er wird uns in wunderbare Weise durch die Verhältnisse hindurchführen. Wir wollen nicht auf unseren starken Arm bauen, sondern Gott in unser Leben einbinden. Wir wollen auch unseren Glauben daran setzen, dass der Herr wiederkommen wird und die Braut Christi zu sich nimmt; denn menschlich betrachtet ist die erste Auferstehung unvorstellbar.

Im Mitdienen ging Priester Florian Hultsch auf die Begebenheit ein, als Jesus mit Petrus über das Wasser ging. Petrus blickte auf den Herrn. Daher war es möglich, dass er mit Jesus über das Wasser gehen konnte. Priester Michael Beitat ging auf das Sprichwort ein „ Ich hab noch ein Ass im Ärmel.“ Im übertragenden Sinn: Wir können Gott zu jeder Zeit und an jedem Ort im Gebet anrufen. Gott ist einfach da!

Im Anschluss des Gottesdienstes konnte noch etwas Gemeinschaft bei Kaffee und Keksen gepflegt werden