Lasst uns festhalten an dem Bekenntnis...
Bezirksapostel predigt auf Borkum -
Gemeindeleitung wechselt

Der Kirchenpräsident der Neuapostolischen Kirche Nord- und Ostdeutschland, Bezirksapostel Rüdiger Krause,  predigte am Sonntag, 29. Januar 2017 in der Gemeinde der Nordseeinsel Borkum. In seiner Begleitung befanden sich Apostel Dirk Schulz, Bischof Thorsten Beutz, sowie die Bezirksämter und Gemeindeleiter des Kirchenbezirks Emden.

 

Für seine Predigt verwendete er das Bibelwort aus Hebräer 10, 23 "Lasst uns festhalten an dem Bekenntnis der Hoffnung und nicht wanken; denn er ist treu, der sie verheißen hat".

Bezirksapostel Krause führte aus, dass das Fundament unseres Glaubens auf der Hoffnung an das Evangelium Jesus Christus und seiner verheißenen Wiederkunft beruht. Dies gilt es zu bekennen und zu bewahren. Gemeindeevangelist Rabenstein und Apostel Schulz ergänzten die Predigt des Bezirksapostels.

Am Ende des Gottesdienstes wurde Gemeindeevangelist Heinz Rabenstein nach 44 Jahren als Amtsträger der Neuapostolischen Kirche und 36 Jahren als Gemeindeleiter (Vorsteher) der Kirchengemeinde Borkum von der aktiven Amtstätigkeit entbunden.

"Du hast in Schwierigkeiten auch immer Möglichkeiten gesehen. Du bist ein positiver Mensch", so charakterisierte der sichtlich bewegte Bezirksapostel Krause den bisherigen Vorsteher und dankte ihm und seine Ehefrau Hedwig herzlich für das Engagement und aufopfernde Dienen.

Als neuer Gemeindeleiter wurde Priester Rainer Küpperbusch von Bezirksapostel Rüdiger Krause unter anderem mit den Worten "Dein Dienen möge immer von der Liebe Gottes geprägt sein." beauftragt. Der 52-jährige neue Gemeindeleiter ist gebürtiger Borkumer und seit  31 Jahren als ehrenamtlicher Seelsorger (Amtsträger) in der Gemeinde Borkum tätig. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.