Christus in die Mitte!

Karfreitagsgottesdienst des Stammapostels für die Gebietskirche Norddeutschland

Ein großer Tag für die Geschwister des Bezirkes Stralsund. Stammapostel Wilhelm Leber führte den diesjährigen Karfreitagsgottesdienst in Greifswald durch. Ca. 540 Geschwister konnten den Gottesdienst direkt im Theater miterleben, während die anderen Geschwister in Norddeutschland und in den angeschlossenen Ländern den Gottesdienst per Satellitenübertragung miterleben konnten.

Begleitet wurde der Stammapostel, neben den Aposteln und Bischöfen der Gebietskirche Norddeutschland, von Apostel Bansbach (Süddeutschland) und Apostel Bimberg (Sachsen).

Nach dem Eingangsgebet erfolgte eine Lesung des Karfreitagsgeschehens (Joh. 19, 16-30). Eindrucksvoll wurde das Leiden Jesu in Erinnerung gerufen. Bitterstes Leid und Demütigung mussten von Jesu durchlebt werden als er sein Leben für uns alle gab. Uns muss immer bewusst sein, Jesus starb für DICH und MICH!

Dem Gottesdienst lag ein Wort aus 2. Korinther, 5,15 zugrunde: "Und er ist darum für alle gestorben, damit, die da leben, hinfort nicht sich selbst leben, sondern dem, der für sie gestorben und auferstanden ist."

Eingehend auf das Textwort betonte der Stammapostel die Notwendigkeit nicht sich selbst zu leben, sondern sein Leben Jesus zu weihen. Das bedeutet Jesu in seinem Leben in die Mitte zu stellen und nicht etwa nur am Rande zuzulassen. Dies gilt für alle Lebensbereichte, auch in der Familie, auch in der Gemeinde.
Anhand von drei negativen Beispielen erläuterte der Stammapostel mögliche Defizite:

  • Keine Zeit für den Herrn
  • Keine Freude am Herrn
  • Kein Hoffnung auf den Herrn

Wenn wir unsere Zeit dem Herrn Jesu geben, können wir erleben wir er unser Leben bereichert und die Hoffnung auf unsere Erlösung belebt .

Die Predigt des Stammapostels ergänzten die Apostel Bansbach und Bimberg.
Nach der Feier des Heiligen Abendmahls, auch für die Entschlafenen, erfolgte noch eine Ordination.

Für den Apostelbereich Hamburg wurde der bisherige Bezirksälteste Jörg Steinbrenner (HH-West) zum Bischof ordiniert. Wir wünschen dem Bischof in seinem neuen Amt und Aufgabe viel Kraft und den Segen Gottes.

Abschliessend beendete der Stammapostel den Gottesdienst mit Gebet und Segen.

Musikalisch wurde der Gottesdienst durch die Beiträge verschiedener Chöre und Solisten einfühlsam umrahmt.

Einen weiteren Bericht gibt es auch auf den Seiten vom Bezirk Stralsund.

 

Abonnieren Abmelden