Konzert - Concertino Hamburg

Wann

Sa., 01.02.2020 17.00 Uhr

Veranstaltungsort

Gemeinde Hamburg-Lurup
Rugenbarg 238-240
22549 Hamburg

"Der Anker, der mich hält."

Concertino Hamburg spielt Werke von J.S. Bach.

Sascha Beutz: Bariton
Simon Kasper: Cembalo

Jürgen Groß: Violine

Unter der Überschrift „Der Anker, der mich hält“ präsentiert das Concertino Hamburg Musik von Johann Sebastian Bach. Dieses maritime Motto entstammt der Kantate „Ich will den Kreuzstab gerne tragen.“ für Bass Solo und Orchester. Inspiriert durch das Geschehen auf dem See Genezareth vergleicht Bach das Leben mit einer bewegenden Schifffahrt.

Auch im Programm ist die Kantate für Bass Solo und Orchester „Ich habe genug.“ Diese Kantate wurde am 2.Februar 1727 uraufgeführt und wird also am Konzertwochenende  fast 300 Jahre alt. In dieser Kantate wird das Geschehen um Simeon verarbeitet, der den kleinen Jesus in seinen Händen halten darf und sich darauf freut, bald mit ihm bei Gott vereint sein zu dürfen. Solist in beiden Kantaten ist der junge Bariton Sascha Beutz.

Umrahmt werden die beiden Kantaten durch das Violinkonzert a-moll und das Cembalokonzert f-moll. Auch in diesen Werken werden dem Zuhörer vielfältige Stimmungen von Trauer bis zu ausgewiesener Freude und Trost präsentiert, wie sie uns allen sicherlich auch in unserem Leben immer wieder begegnen.

Das Concertino Hamburg besteht aus engagierten Laien und musiziert mit viel Freude regelmäßig unter der professionellen Leitung von Jürgen Groß schon seit mehr als 30 Jahren.

Schwerpunkt des Wirkens ist der Raum Norddeutschland -von Leer bis Rostock. Konzertreisen führten es auch bis Halle, Dresden und Malmö in Schweden.

Der Zuhörer darf gespannt sein auf Musik mit schwungvoller Leichtigkeit durchzogen von wundervollen Melodien und anrührenden Momenten.

Quelle: Bezirksapostelbereich Nord‑ und Ostdeutschland