Videogottesdienste: Die Durchführenden im April

Fünf Gottesdienste werden diesen Monat angeboten, erneut mittels Video- und Telefonübertragung. Wer die Durchführenden sein werden, gab Bezirksapostel Rüdiger Krause heute in einem Rundschreiben an alle Amtsträger Nord- und Ostdeutschlands bekannt.

Stammapostel Jean-Luc Schneider wird den Gottesdienst am Ostersonntag, 12. April 2020 um 10 Uhr für alle neuapostolischen Christen weltweit in Hessen feiern (wir berichteten). Die Übertragung erfolgt durch den Bischoff Verlag aus Neu-Isenburg, bei Frankfurt am Main (Gebietskirche Westdeutschland).

Vor- und nachbereitend dazu führt Bezirksapostel Krause die Gottesdienste am Karfreitag, 10. April, durch sowie – unterstützt durch Bischof Rainer Knobloch – am Sonntag, 19. April. Wie alle weiteren Gottesdienste wird der Beginn zur gewohnten Zeit sein, um 10 Uhr, wird eine Übersetzung in die Gebärdensprache eingeblendet und erneut wird aus der Kirchenverwaltung in Hamburg-Eppendorf gesendet.

Einsatz weiterer Apostel

Die Gottesdienste zu Karfreitag und Ostern werden am Altar in die englische Sprache übersetzt. „Somit haben auch unsere Geschwister aus dem United Kingdom und Irland, aber auch aus dem weiteren betreuten Ausland Gelegenheit, direkt am Gottesdienst teilzunehmen“, erklärt Bezirksapostel Krause.

Wie vergangenen Sonntag bereits geschehen, als Apostel Jörg Steinbrenner den Gottesdienst mit Apostel Dirk Schulz gestaltete, sollen auch weitere Apostel zum Einsatz kommen: So ist geplant, dass die Feier des Gottesdienstes am Palmsonntag, 5. April, Apostel Helge Mutschler gemeinsam mit Apostel Uli Falk übernimmt, am Sonntag, 26. April Apostel Jens Korbien mit Bischof Arvid Beckmann.

Die Gottesdienste im Überblick

Sonntag, 5. April:       Apostel Mutschler mit Apostel Falk

Freitag, 10. April:        Bezirksapostel Krause

Sonntag, 12. April:     Stammapostel Schneider

Sonntag, 19. April:     Bezirksapostel Krause mit Bischof Knobloch


Sonntag, 26. April:     Apostel Korbien mit Bischof Beckmann

Bezirksveranstaltungen 2020 abgesagt

In einem weiteren Rundschreiben informierte der Bezirksapostel heute, dass aufgrund des Coronavirus’ bis Jahresende geplante überregionale Veranstaltungen wie Kinder-, Jugend- und Seniorentage auf Bezirksebene abgesagt sind. Davon ist auch das Seminar für Bezirksvorsteher und -vertreter betroffen, das im September stattgefunden hätte.

„Die Absage erfolgt vor dem Hintergrund, dass voraussehbar viele gottesdienstliche Handlungen wie Hochzeitsjubiläen, Ordinationen oder Ruhesetzungen, nicht zuletzt aber auch Segenshandlungen wie Konfirmations-Gottesdienste aus heutiger Sicht in die zweite Jahreshälfte geschoben werden müssen“, schreibt der Bezirksapostel. „Es ist daher sinnvoll, die oben genannten Veranstaltungen in das Jahr 2021 zu verlegen.“

Abonnieren Abmelden