Heiligabend

Sa., 24.12.2022

Quelle: Bezirksapostelbereich Nord‑ und Ostdeutschland

Via WhatsApp teilen

Via Facebook teilen

Per E-Mail teilen

Es finden keine Gottesdienste statt. Einige Bezirke oder Gemeinden veranstalten regional organisierte Andachten. Bitte informieren Sie sich diesbezüglich auf den Internetseiten der Bezirke und Gemeinden oder wenden Sie sich direkt an die zuständige Gemeindeleitung.

Mit dem Advent beginnt ein neues Jahr. Nicht mit lautem Jubel und Feuerwerk wie am Silvestertag, sondern ganz leise. Ein erstes kleines Licht scheint in die Dunkelheit. Immer heller leuchtet es, bis Weihnachten da ist – das Fest, dessen Strahlkraft so groß ist, dass es auch heute noch Menschen berührt, die ansonsten um Glauben und Religion einen Bogen machen. Das Weihnachtsfest erzählt von der Geburt Jesu. Von Gott, der sich für nichts zu schade, dem nichts zu unbequem ist, um seinen geliebten Menschen nahe zu sein, obwohl die sich zunehmend weniger für ihn interessieren. Weil die Welt nicht zu ihm kommen will, kommt Gott als Mensch zur Welt. Unter menschenunwürdigen Umständen, in einem Stall. Die Botschaft des Weihnachtsfestes ist deshalb gleichzeitig eine Aufforderung an Christinnen und Christen, auch selbst nichts unversucht zu lassen, um die Hoffnungsbotschaft ihres Glaubens weiterzutragen und anderen Menschen zugewandt zu sein.