Konfirmationen 2018

Im Frühling des Jahres 2018 versprachen 4 Konfirmandinnen und 5 Konfirmanden im Kirchenbezirk Dessau Gott ihre Treue.

Die Konfirmation (lat.: „confirmatio“ = „Bestärkung, Bestätigung“) ist eine Segenshandlung, bei der junge neuapostolische Christen ihren Glauben öffentlich bekennen und die Verpflichtung zur Treue Gott gegenüber übernehmen, die ihre Eltern bei der Taufe und Versiegelung stellvertretend für sie eingegangen sind.

Die Konfirmanden hatten sich bereits durch den Konfirmandenunterricht intensiv kennen gelernt. Deshalb entstand der Wunsch, die Konfirmationsgottesdienste in Gruppen zu feiern. So musste niemand allein vor dem Altar stehen. Trotzdem war den jungen Christen ihre Aufregung anzumerken.

In der Gemeinde Calbe (Saale) traten Luca, Sascha und Josephine vor den Altar. In der Gemeinde Dessau sprachen Anna, Jonas, Simon und Sarah ihr Gelübde. Jonas und Jonathan erhielten in Lutherstadt Wittenberg ihren Konfirmationssegen.

Überall haben besondere, auf die Wünsche der nun Jugendlichen abgestimmte Musikprogramme die Gottesdienste bereichert. Teilweise wurden Jugendliche in die Liturgie einbezogen. Die Gemeinden und Familien nahmen großen Anteil an den Festen - die Kirchen waren gut gefüllt und besonders dekoriert.