Ein Haus voll Musik – ein Haus voll Gotteslob

… so war der erste Eindruck beim Betreten der Kirche in Bautzen am 23. September 2018.

Herzliche Einladung zum Musikgottesdienst stand über diesem Sonntag. VOCADEO, der Kammerchor aus Dresden, hatte sich angesagt, um zum Abschluß seines Chorprojekts mit CD-Aufnahme „Ich der Herr von Erd und All“ diesen Gottesdienst musikalisch zu gestalten.

Der Gottesdienst stand unter dem Bibelwort aus Römer 10,10:

„Denn wer mit dem Herzen glaubt, wird gerecht; und wer mit dem Mund bekennt, wird selig“ (Lutherbibel Ausgabe 2017).

Im ersten Lied stand die Einladung Jesu: „Kommet her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid“ im Mittelpunkt, gefolgt von der Bitte unsererseits, „Herr lass uns von dir lernen, zu lieben wie du liebst...“. Ein große Bitte, die ein Stillesein vorm Herrn, ein Stillewerden vor IHM als Grundvoraussetzung hat, nur dann kann ich wirklich hören, oder gar lernen.

Jesus Christus möchte uns alles mitgeben was wir brauchen, um in sein Reich zu kommen, schon heute dort hinein zu wachsen. Da gibt es keine zu verdienenden Zugangsvorausetzungen. Paulus erkennt, dass es ganz auf die Gnade Gottes ankommt. Sich Jesu zuwenden, sich IHM öffnen, IHM von Herzen glauben, also mit meinem ganzen Sein ist der Schlüssel. So von ihm berührt werde ich bekennnen. Es kann keinen herzlich glaubenden Christen geben, der das, was ihm im Herzen erfüllt, verschweigt, dass wir sichtbar werden in Worten und Taten, in der Art miteinander umzugehen, im gelebten Gottvertrauen, was man auch in der Umgebung wahrnehmen kann.

Mit vielen weiteren Liedern entstanden unbeschreiblich emotionale Momente im Gottesdienst, die sich dann im gemeinsam gesungenen Schlußlied mit der Gemeinde „Sing ein Lied von Gott“ freudig und kraftvoll zusammengefasst haben.

Das gibt beschwingtes Wandern, in Gottes Auftrag stehn... so hieß es in einem der ersten Lieder, das war deutlich zu spüren!

Vielen Dank an alle Mitwirkenden!