Ewiger Trost stärkt -
Festgottesdienst für den Kirchenbezirk Göttingen

Bezirksapostel Rüdiger Krause hielt in Begleitung von Apostel Helge Mutschler und Bischof Dirk Hiddessen am Sonntag, 28. Oktober, einen Festgottesdienst für den Kirchenbezirk Göttingen und einige angrenzende Harzgemeinden. Rund 620 Gottesdienstbesucher kamen dazu in die Stadthalle nach Northeim.

Unser Bezirksapostel wählte zu Beginn das Bibelwort 2. Thessalonicher 2,16 –17 als Grundlage für den Festgottesdienst:

"Er aber, unser Herr Jesus Christus, und Gott, unser Vater, der uns geliebt und uns einen ewigen Trost gegeben hat und eine gute Hoffnung durch Gnade, der tröste eure Herzen und stärke euch in allem guten Werk und Wort."

Eingehend auf das Bibelwort und seinen Zusammenhang hob der Bezirksapostel die Klarheit und Souveränität von Jesus hervor, der, als er in Bedrängnis gebracht wurde, nicht flüchtete, sondern durch die Mitte der Menschenmenge hindurch ging. „Ob in Trauer, persönlichen Niederlagen oder wenn eine Familie auseinander zu brechen droht: Gott ist mit dir, er verleiht dir Stärke und hilft dir, durch Gesetzmäßigkeiten des Lebens hindurch zu gehen“, ermutigte unser Bezirksapostel die große Festgemeinde. Dabei tröstet Gott mit einem ewigen Trost, der aus der Sündenvergebung und dem Heiligen Abendmahl kommt. Gott hebt den einzelnen hervor – egal, ob dieser einmal Gott geleugnet, vor ihm geflüchtet oder ihm abgesagt habe. Die Kraft kommt aus dem Heiligen Abendmahl, das bewusst als Gemeinschaftsmahl gefeiert wird, ergänzte der Bezirksapostel. Mit guten Werken und Worten kann jeder Mensch stärken: „Ich höre oft ´Man müsste mal…´  – Ja, dann mach doch mal!“, forderte der Bezirksapostel auf. Gottes Frieden und Kraft helfen Frieden zu stiften. Und mit dieser Gabe zu handeln, betend und opfernd in der Gemeinde zusammen zu stehen, dazu ist jeder aufgerufen, so der Bezirksapostel. Der feste Wille zu guten Werken und Worten sei entscheidend. Dazu bedarf es unter Umständen auch einer kompletten Umorganisation des Lebens, endete Bezirksapostel Krause.

Im Festgottesdienst dienten Hirte Hartmut Lau (seit 2014 Gemeindevorsteher in Göttingen) sowie Priester Norfried Free (Gemeinde Göttingen) mit, die unser Bezirksapostel nach Erreichen der Altersgrenze feierlich in den Ruhestand verabschiedete. Dabei hob er die Liebe und die Treue der beiden zu den anvertrauten Glaubensgeschwistern in den Jahrzehnten ihrer Amtstätigkeit hervor. Mit Priester Hanns-Christoph Lutz als neuen Gemeindevorsteher sowie Evangelist Sven Mönkemeyer und Priester Sören Hillebrecht beauftragte unser Bezirksapostel eine neue Gemeindeleitung für die Gemeinde Göttingen.

Mit Evangelist Rainer Geffers erhielt die Gemeinde Bad Sachsa einen neuen Gemeindevorsteher, nachdem Hirte Manfred Köhler diese Aufgabe neben der Gemeindeleitung in Bad Lauterberg seit 2015 auch für die Gemeinde Bad Sachsa wahrgenommen hatte. Unser Bezirksapostel dankte dem Hirten sehr herzlich für diesen Dienst und wünschte dem neuen Gemeindevorsteher ein weites Herz für seine Gemeindemitglieder.

Apostel Helge Mutschler bereitete auf das Heilige Abendmahl für die Entschlafenen vor und wies auf den Gottesdienst am kommenden Sonntag, dem Gottesdienst für Entschlafene, hin. Im Festgottesdienst empfingen drei Babys das Sakrament des Heiligen Geistes.

Die musikalische Gestaltung des Festgottesdienstes war vielfältig: Bezirks- und Gospelchor, der Kinder- und Männerchor, ein Instrumentalensemble sowie die beiden Organisten und E-Piano-Spieler bereicherten musikalisch und inhaltlich mit ihren Vorträgen.