Einführungsveranstaltung für das neue Sonntagsschulmaterial

Am 16.06.2019 führten im Auftrag unseres Apostels und in ihrer Funktion als Multiplikatoren die beiden Priester Manuel Mehl und Nico Meyer eine Einführungsveranstaltung für das neue Sonntagsschulmaterial in Aurich durch, das nach dem Willen des Stammapostels nach den Sommerferien 2019 verbindlich eingeführt wird.

Erlebnisbericht einer Sonntagschullehrerin:

"Wenn man neu in einer Gemeinde ist, dann dauert es meist nicht lang bis man gefragt wird, ob man sich nicht in dem einen oder anderen Bereich einbringen möchte.

So war es auch bei mir, denn es wurden neue Lehrkräfte für die Sonntagsschule gesucht.

Ich hatte schon davon gehört, dass es ein neues Lehrkonzept gibt und dachte mir: "Das ist doch bestimmt ein guter Einstieg. Schließlich ist das ja sogar für die „alten Hasen“ ein kleiner Neustart."

Kurz darauf fand ich mich am letzten Sonntag in Aurich wieder, wo man uns Lehrkräften nach einem gemeinsamen Gottesdienst mit der Gemeinde und einem leckeren Mittagsbuffet das neue Konzept näherbringen wollte.

Zu Beginn wurden die Erwartungen und Wünsche der Anwesenden an das neue Lehrmaterial gesammelt. "Wozu?" habe ich mich erst gefragt, denn das Material ist ja bereits ausgearbeitet.

Doch spätestens bei der finalen Feedbackrunde wurde auf diese Art und Weise deutlich, dass sich die Ersteller des neuen Konzeptes mit genau diesen von uns beschriebenen Problemen, Fragen und Erwartungen auseinander gesetzt haben und tolle Lösungen gefunden wurden.

Mit dem neuen Baukasten-Prinzip gibt es zwar einerseits klare Strukturen und verbindliche Inhalte. Andererseits lässt es aber auch Spielraum für Anpassungen und eigene Ideen. Besonders begeistert hat mich, dass das Lehrmaterial Aufgaben für unterschiedliche Altersstufen bereitstellt und man den Unterricht so unkompliziert vorbereiten und auch kurzfristig anpassen kann. Während für die jüngeren Sonntagsschüler bspw. ein Memory oder ein Ausmalbild bereitgestellt ist, werden die älteren Kinder z.B. durch Aufgabenblätter mit Fragen dazu angeregt, sich selbstständig Gedanken zu ihrem Glauben zu machen. Es ist also für jeden etwas dabei.

Für mich klingt das neue Konzept sehr spannend und ich freue mich nach diesem Tag nun noch mehr auf meine neue Aufgabe in der Gemeinde.

Und was ist mit dir?

Die Lehrkräfte in deiner Gemeinde würden sich sicherlich auch über Unterstützung freuen. Frag doch einfach mal deinen Vorsteher."