Wochenimpuls zum Bibelwort

"Jesus antwortete ihnen und sprach: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Ihr sucht mich nicht, weil ihr Zeichen gesehen habt, sondern weil ihr von dem Brot gegessen habt und satt geworden seid. Müht euch nicht um Speise, die vergänglich ist, sondern um Speise, die da bleibt zum ewigen Leben. Dies wird euch der Menschensohn geben; denn auf ihm ist das Siegel Gottes des Vaters." Johannes 6, 26.27
 

Der Wochenimpuls zum Bibelwort vom 25.03.2020 kommt von Diakon Andreas aus der Gemeinde Rahlstedt

5000 Menschen, fünf Brote, zwei Fische und es war genug, alle wurden satt. Die Speisung der Fünftausend, irgendwie relevant für uns heute oder einfach nur noch eine alte Geschichte? Und welche Botschaft steckt dahinter?

Gott zeigte den Menschen, das ist Jesus mein Sohn, ich habe ihn zu euch geschickt. Er hat Macht euch zu helfen, euch zu versorgen, euch freizumachen von Sünden und jedem die Tür zu öffnen zum ewigen Leben. Macht die Tür zu öffnen zu ewiger Gemeinschaft mit mir, eurem Gott.

So steht diese Tat Jesu nicht nur für das Wunder der Speisung und der ganz konkreten Hilfe, in dem er den Hunger der Anwesenden stillte. Sie ist auch ein Ausblick auf die Zukunft, auf die Gemeinschaft mit Gott, wo kein Mangel herrscht, keine Trauer und kein Leid mehr vorhanden sind. Sie gibt uns auch den Denkanstoß mit, das Wesentliche nicht aus den Augen zu verlieren, das Ziel, ewige #Gemeinschaft mit #Gott. Klar, gerade in Krisen nicht immer einfach und manchmal vielleicht nahezu unmöglich, wenn Probleme oder Sorgen den Alltag und das Leben bestimmen und die Zukunft ungewiss ist. Trotzdem sagt er dir: „Schau her, ich habe mit wenig Viele satt gemacht, ich lasse auch dich nicht hängen, schau nach vorne, ich bin bei dir und begleite dich, bis zum Ziel.“ Ich bin Jesus Christus. Ich bin das Brot des Lebens.