Wochenimpuls zum 01.04.2020

"… so wie der Menschensohn nicht gekommen ist, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene und gebe sein Leben als Lösegeld für viele." Matthäus 20,28

Das wäre das Bibelwort zum heutigen Mittwochabendgottesdienst gewesen. Da wir uns ja nicht im Gottesdienst treffen können - denn wir bleiben zuhause - gibt es hier einen kleinen Impuls zum Bibelwort von Diakon Andreas aus der Gemeinde Rahlstedt.

Jesus Christus Menschensohn, Diener des Nächsten und die lebendige Verbindung zwischen Gott und den Menschen. Jesus Christus lebte nicht für sich. Egoismus, Eigennutz und das Streben nach Macht, Ruhm, Ehre und Erfolg waren nicht seine Sache. Aber was war für ihn dann wichtig? Was war sein Antrieb, sein Dienst? Jesus Christus verkündigte das Evangelium, nahm Leid nicht nur zur Kenntnis, sondern wandte sich den Leidenden zu. Er war Helfer, Ermahner und Erklärer und hat manchen Gedanken der Ablehnung, Ausgrenzung und Bestrafung durch Denkanstöße und Perspektivwechsel gewandelt in Gedanken der Nachsicht, Vergebung und Liebe („Wer unter euch ohne Sünde ist ...“). Sein Antrieb und Zentrum all seiner Bemühungen und Taten war, den Menschen Gottes Willen zu verkünden und ihnen die Gemeinschaft mit Gott zu ermöglichen. Am Ende gibt er sein Leben am Kreuz, nimmt die Sünden auf sich und stirbt, damit wir leben können.

Der Dienst des Menschensohnes - auch Inspiration und Handlungsaufforderung an uns heute. Wir müssen nicht am Kreuz sterben, aber wir können unseren Nächsten in den Arm nehmen, im Moment vielleicht eher digital oder per Telefon, wir können denen zu Essen geben die Hunger haben. Wir können Einkaufen gehen für die, die es im Moment nicht können, können Masken nähen für die, die sie brauchen. Wir können beten für die, die leiden und in Gedanken Hände halten. Wir können aufstehen wenn Ungerechtigkeiten, Ausgrenzung und Ablehnung uns begegnen. Kurz gefasst, Christ sein, Zuwendung leben und so auch den Dienst Jesu wertschätzen. In diesem Sinne euch allen eine gesegnete und behütete restliche Woche. Bleibt gesund. 🙏🏻Wir sind bei euch und denken an euch.