Reformationsfest

Acht Konfessionen setzen Zeichen gegen die Zerrissenheit der Gesellschaft, erstmals auch die Neuapostolische Kirche

"Das hat es in Norden noch nicht gegeben – und eine solche Vielfalt dürfte auch sonst ihresgleichen suchen: Erstmals feierten acht Konfessionen gemeinsam einen Ökumenischen Gottesdienst zum Reformationsfest. Neben den vier lutherischen Gemeinden in der Stadt Norden (Süderneuland, Andreas, Norddeich, Ludgeri) engagierten sich die evangelisch-reformierte wie die römisch-katholische Kirche, die evangelisch-freikirchliche Gemeinde (Baptisten), die Freie evangelische Gemeinde (FEG „Im Spiet“), die pfingstkirchliche Friedensgemeinde Tidofeld, die evangelisch-mennonitische Gemeinde sowie erstmals auch die Neuapostolische Kirche (Gemeinden u.a. in Hage, Leezdorf und Marienhafe-Norden)."

So beginnt der Bericht auf der Seite des Kirchenkreises Norden, der in voller Länge mit weiteren Informationen hier zu finden ist.